Flying8 Webstuhl

Weberei Hamburg – Andreas & Natalia Möller 

 

Flying8

2009 – heute

 

Der Webstuhl Flying8 sowie die gleichnamige Webmethode bieten einen ganz neuen Zugang zum Weben. Die Methode wird nicht nur von der Erfinderin, dem Erfinder selbst verwendet, sondern weltweit gelehrt und weitergegeben. Die Weberei Hamburg ist eine Webwerkstatt mit Ladengeschäft im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Natalia Möller-Pongis und Andreas Möller weben hier ihre Schals und Heimtextilien mit besonderen Strukturen und Mustern, aus besten Materialien, auf den von ihnen entwickelten Flying8-Webstühlen.

 

Ein guter Webstuhl ist in den meisten Ländern schwierig zu beschaffen und auch sehr teuer. Darum kam Andreas Möller die Idee, am besten sollte jeder seinen eigenen Webstuhl bauen können. Deswegen entwickelte er mit der Unterstützung von Natalia Möller-Pongis im Sommer 2009 in Estland den ersten Flying8 Webstuhl. 

 

Der Flying8 ist ein platzsparender Kontermarschwebstuhl mit Schnellschuss (flying-shuttle) und arbeitet meistens mit acht Schäften. Der Webstuhl ist zwar komplex, doch alle Teile außer dem Webkamm können – ganz im DIY-Sinn – einfach selbst gebaut werden; es braucht lediglich Werkzeug und einfaches Bauholz, Schnüre, Klebeband und etwas Pappe. Ziel der Entwicklung ist es, den Zugang zu kostengünstigen Webstühlen samt Zubehör zu vereinfachen, den Webprozess zu verschlanken und eine angenehmere Haltung beim Weben zu ermöglichen.

 

2010 baute Natalia Möller-Pongis sich in ihrer Wohnung in Montevideo, Uruguay, alleine ihren Flying8 Webstuhl und webte schöne Schals zum Verkaufen.

 

Flying8 Webstühle wurden bereits in 20 Ländern gebaut und bieten dort lokalen WeberInnen neue Perspektiven und Einkommensmöglichkeiten. Außerdem entstanden Ausbildungszentren in Deutschland, Äthiopien, Indien und Mali, um das Know-how weitergeben zu können. 

 

Daraus entstanden Kollaborationen wie mit dem damaligen Flying8-Schüler Esmael Jemal aus Bahir Dar, Äthiopien, der vor Ort eine Flying8-Weberei für hochwertige Handtücher betreibt. Unter dem Label „From the Hands of Ethiopia“ verkauft er sie an die Weberei Hamburg, aber auch nach England und in die USA, was ihm und seinen Mitarbeiter*innen ein gutes Einkommen sichert.

 

Inzwischen kann man nicht nur den Bauplan für den DIY-Flying8 Webstuhl bei der Weberei Hamburg kaufen, sondern auch Lehrbücher und Videos über das Flying8-Weben in Theorie und Praxis. Außerdem gibt es den fertigen Webstuhl, Flying8-Moon-Loom, und Zubehör, produziert von der Stiftung Mensch in Meldorf, zu kaufen.

 

Es werden auch Flying8 Webkurse in der Schweiz bei Zürcher Stalder AG und in der Rothener Mühle in Mecklenburg-Vorpommern angeboten. In Zukunft werden die Lerninhalte auch on-line vermittelt werden. 

Flying8 Loom Set-Up, Nongpoh, Megalaya, India, 2017

Die Anmeldung finden

Sie etwas weiter unter

FLYING8 Webkurse 2021

in der Rothener Mühle in Rothen, Mecklenburg-Vorpommern.

2021:

25.-30. Mai

12.-17. Juni

10.-15. August

Teilnehmerinnen: 4-6

Kursgebühr: 880

Material: inklusive

Bücher: Alle Kursteilnehmer*innen erhalten 25% Rabatt auf jedes unserer Bücher.

Unterkunft: Wir helfen Ihnen gerne eine Unterkunft in oder um Rothen zu finden.

Jetzt ganz neu:

Buchen Sie Ihren 1zu1-Kurs bei uns in der Werkstatt.

1 Tag 250€

2 Tage 400 €

3 Tage 540 €

jeder folgende Tag 180€.

Daten, Zeiten und Lerninhalte verabreden Sie mit uns ganz individuell.

Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie eine e-mail per Kontaktformular.

The classes are also available in English.

Alle Kursteilnehmer*innen erhalten 25% Rabatt auf jedes unserer Bücher.

In den 6 KursTagen lernen Sie den kompletten Ablauf vom Ketteschären mit dem Liftsystem, Bäumen mit dem Besten-Freund, Einziehen und Verschnüren bis zum Weben mit dem Pluma-Shuttle mit der Schnelllade.

Bitte melden Sie sich, wenn Sie weitere Fragen haben: +49 177 4318921

oder E-mail an: post@weberei-hamburg.com

Neu FLYING8 Aktivität der GIZ in Äthiopien

Auftakt workshop Anfang November in Addis Abeba.

Informationen und Anmeldung für Flying8 Webkurs in Rothen, 2021

MAKE THE WEAVING A BETTER WORLD

Andreas Möller unterrichtet Bau und Bedienung seiner Flying8 Webstühle weltweit. Das Flying8 Konzept ist bei Hilfsprogrammen in Entwicklungsländern und an Hochschulen in Europa gleichermaßen willkommen.


Mit Meisterschüler Esmael Jemal aus Bahir Dar, Äthiopien, läuft ein erfolgreiches Kooperationsprojekt.

Unter dem Label “From the Hands of Ethiopia” stellt Esmael in seiner Weberei erstklassige Handtücher her, die hierzulande schon tausende Freunde gefunden haben.