Suche
  • Andreas Möller

1978-2018: Vier Jahrzehnte Weben!

Da sich wieder einmal die 8 in der Jahreszahl zeigt, habe ich mich an die letzten 8er Jahre erinnert: 1978, als ich mit dem Weben begonnen habe. 1988, als ich meine Weberlehre beendete und mit meinem Gesellenstück 1. Bundessieger im Weberehandwerk wurde. 1998, als ich die moderne PIRK Wolldecke entwarf, die im März 1999 mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet wurde. 2008, als ich als Folge des Preises in Caracas, Venezuela, eine Einladung nach Puerto Rico erhielt, wo ich meine zukünftige Frau, Natalia, kennenlernte. Und nun 2018. Kurz vor dem neuen Jahr wurde mein bisheriges Lebenswerk mit dem renommierten Justus Brinckmann Preis ausgezeichnet.



Für jedes Jahr dazwischen gäbe es natürlich von jeder Menge mehr Höhepunkten, Niederlagen und Geschichten zu erzählen, aber das würde jetzt zu weit führen.

Auch im Jahr 2017 gab es Glückliches. Nach einigen Wochen in Indien und Äthiopien, wo ich Flying8 Webstahlbau und Weben unterrichtete, habe ich im Juli meine Werkstatt renoviert und mein 25 jähriges Werkstattjubiläum gefeiert.

Und rechtzeitig dazu erschien ein hervorragender Artikel über Esmael, die Handtücher "From the Hands of Ethiopia" und mich im HINZ&KUNZT, dem Hamburger Straßenmagazin, De Artikel ist von Benjamin Läufer mit Fotos von Dmitrij Leltschuk.

Auch das NDR Fernsehen, DAS!, und Radio 90,3, Abendjounal, haben über all das berichtet. Für den Fernsehbericht ist Georgina Fakunmoju verantwortlich und für den Radiobericht ist es Sven Barke.

Ein großer Dank für die sehr unterstützende Arbeit an alle Beteiligten! Ich wünsche Ihnen und Euch viel Genuss und Vergnügen beim Lesen, Hören und Sehen!

0 Ansichten